Nordwesten: Der Weg ganz in den Norden,  dann über Alaska zurück nach Yukon und weiter in den Norden von British Columbia

Am 24. Juni 2019 verlassen wir den Jasper Nationalpark und machen einen Halt in Hinton, um Lebensmittel zu bunkern und Kleider zu waschen. Weiter geht es dann nach Dawson Creek, wo der Alaska Highway beginnt. Diesem folgen wir bis Kilometer 980, wo wir in Watson Lake auf den Campell Highway abbiegen, bis Dawson City fahren und von dort aus auf den Dumpster Highway nordwärts bis zum arktischen Ozean und wieder zurück. Wiederum in Dawson fahren wir über Alaska und dann nach Whitehorse, wo wir auf sechs neue Pneus warten. Diese treffen 14 Tage nach Bestellung ein und auf dem genial schönen Cassiar Stewart Highway geht es dann frisch bereift südwärts zu den Bären, Lachsen und Gletschern der Rocky Mountains.

11.8.19

Die Umgebung von Stewart BC und dem benachbarten Hyder/Alaska ist grandios schön:  Lachse, Gletscher und Urwälder. Nach ein paar Tagen geht es in einer weiteren, schönen Fahrt nach Prince Rupert. Hier werden wir am 13.8. die Fähre nach Port Hardy auf Vancouver Island besteigen.




2.8.19

Von Whitehorse reisen wir über den Alaska-Highway nach Watson Lake und dann auf dem Stewart-Cassiar-nach Stewart, an der Grenze zu Alaska.



23.7.19

Die Fahrt auf dem Top-of-the-World-Highway war wunderschön, aber die Einreise nach Alaska ein Fehler: Wir bekamen einen Stempel in den Pass, welcher uns verpflichtet, die USA am 15.10.19 wieder zu verlassen. Nach vier Tagen geht es zurück nach Kanada. In Whitehorse warten wir auf die neuen Pneus und haben viel Zeit, uns mit anderen Reisenden auszutauschen (man trifft sich vor der Bibliothek, welche den Ruf hat, das beste WiFi der Provinz Yukon zu haben),



17.7.19

Die Goldgräber-Stadt Dawson City ist faszinierend - auch weil noch heute in dieser Gegend Leute nach Gold suchen.



13.7.19

Auf dem ungeteerten Dumpster-Highway geht es über Inuvik nach Tuktoyaktuk ganz im Norden an den arktischen Ocean, welches erst seit 1.5 Jahren mit einer ganzjährig befahrbaren Strasse erschlossen ist. Hin und zurück sind es 1'940 km!



2.7.19

Auf dem Alaska- und dem Campell-Highway erleben wir die endlos scheinende Weite, unzugängliche Wälder und unberührte Täler. Wir treffen auf Bären, Bisons, ... und Tausende von Mücken.